Gottesdienst zu Hause

Solange viele wegen der Infektionsgefahr und um Kontakte zu reduzieren nur selten oder gar nicht in unsere Kirchen kommen und wir dort wegen der Abstands-Regeln weniger Platz haben, möchten wir hier einige Möglichkeiten verlinken, zu Hause Andachten oder Gottesdienste zu feiern:

 

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich an der aktuellen Kollektensammlung per Online-Spende zu beteiligen:

Tschernobyl-Aktion der Landeskirche

Tschernobyl – erinnern Sie sich noch? Vor 35 Jahren war das. Bis heute leiden Menschen unter den Folgen der Reaktorkatastrophe. Vor allem über die Nahrung nehmen sie radioaktive Stoffe auf. Erholung hilft, deshalb laden wir Kinder ein und unterstützen zentrale Krankenhäuser in der Tschernobyl-Region. Helfen Sie mit, schenken Sie Zukunft.

Erläuterung

Erholungsaufenthalte stabilisieren die Gesundheit der Kinder und bauen die radioaktive Belastung in ihrem Körper ab. Bisher haben wir zur Erholung nach Niedersachsen eingeladen. Aktuell sind wegen der Corona-Pandemie solche Besuche nicht möglich. Alternativ führen wir deshalb eine Erholung der Kinder in Belarus durch. Darüber hinaus unterstützen wir als Landeskirche auch weiterhin drei zentrale Krankenhäuser in der Tschernobyl-Region.
Weitere Infos: www.tschernobyl-hilfe.org

Impuls

„Seid jederzeit bereit, ein weites Herz zu zeigen,
das mitfühlt, teilt, das Schaden heilt, seid jederzeit bereit.“
freiTöne, 188, 2

Fürbitten

Treuer Gott, vor dir denken wir an die Menschen in Belarus, die 35 Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl noch immer unter den Folgen leiden. Wir bitten dich für sie, höre ihr klagen, tröste und stärke sie, gib ihnen Kraft und Zuversicht. Und wir bitten dich für uns, gib uns offene Augen und Herzen füreinander da zu sein. Auf dich, Gott, vertrauen wir!

Hier können Sie das Geläut der Dreifaltigkeitskirche sehen und hören!