Gottesdienste

Gottesdienste am Sonntag

Eine Kirchengemeinde, zwei Kirchengebäude und ein Gottesdienst am Sonntag:
Jeweils am 1. Sonntag im Monat um 10.30 Uhr ist ein Gottesdienst in Glandorf im Kripplein Christi. Er ist meistens mit Abendmahl und manchmal auch mit einer Taufe. Sie finden die Kirche in der Krankenhausstraße.
An allen anderen Sonntagen feiert die Gemeinde Gottesdienst um in der Dreifaltigkeitskirche in Bad Laer. Diese Kirche ist in der Martin-Luther-Straße. Der Gottesdienst in Bad Laer ist auch um 10:30 Uhr. Am 3. und eventuell 5. Sonntag im Monat feiern wir in Bad Laer Abendmahl.

Während der Sommerferien gibt es eine regionale "Sommerkirche", in der wir an jedem zweiten Sonntag keinen Gottesdienst in unserer Gemeinde haben, sondern in zwei oder drei Nachbargemeinden mit eingeladen sind. Das geht dann jeweils aus dem Gottesdienstplan hervor, so dass Sie Fahrgemeinschaften bilden können. Finden Sie keine, melden Sie sich einfach rechtzeitig im Gemeindebüro!

Kinderkirche

In jedem Sonntagsgottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche Bad Laer gibt es eine Kinderkirche. Wir beginnen alle gemeinsam um 10:30 Uhr. Nach der Begrüßung können die Kinder mit einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter in den Gemeinderaum nebenan wechseln. Dort wird, während der Lesungen und der Predigt, erzählt, gebastelt, gemalt oder gesungen.

Danach geht es wieder zurück in die Kirche und die Erwachsenen können bewundern, was die Kinder gemacht haben. Die Kinder bringen eine Fürbitte mit. 
In Abendmahlsgottesdiensten feiern wir dann gemeinsam das Abendmahl mit Brot und Traubensaft.
Dieses Angebot für die ganze Familie gilt verlässlich in allen Sonntagsgottesdiensten in Bad Laer (am ersten Sonntag in Monat ist immer in Glandorf Gottesdienst!). 
In den Schulferien kann es vereinzelt zu Urlaubs-Pausen im Team kommen. 
Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Die Kinder des Arche Noah Kindergartens feiern ihren Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche immer am letzten Freitag im Monat um 9 Uhr.

Regionale Gottesdienste

Regionalgottesdienste feiern wir mit den anderen Kirchengemeinden unserer Region gemeinsam. Das sind Bad Iburg, Bad Rothenfelde, Hilter und Dissen. 

Es gibt sie regelmäßig am Buß- und Bettag in Bad Rothenfelde, an Himmelfahrt auf der alten Zeche Hilter, an dem Sonntag des Aufbruchs zur Konfirmandenfahrt in Dissen und am Reformationsfest bei uns in Bad Laer. Auch die Sommerkirche ist eine regionale Veranstaltung. Und hin und wieder gibt es besondere Jugendgottesdienste oder festliche Anlässe für regionale Gottesdienste. 

An solchen Sonntagen weisen wir rechtzeitig in unseren Gottesdienstlänen darauf hin, wo und wann der Gottesdienst stattfindet, so dass Sie sich gegebenenfalls Fahrgemeinschaften organisieren können. Sie können auch zur Vermittlung einer Fahrgemeinschaft rechtzeitig zu den Öffnungszeiten im Gemeindebüro anrufen!

Der Besondere Gottesdienst im Kripplein Christi

An jedem dritten Samstag Abend um 18h gibt es in Glandorf im Kripplein Christi einen „Besonderen Gottesdienst“. Dieser wird in der Mehrzahl von ehrenamtlichen Teams als Gesprächsgottesdienst zu diversen Themen vorbereitet. Es können aber auch mal Konfirmanden einen Konfirmandentag mit diesem Gottesdienst beschließen. Auch Filmgottesdienste oder Wandergottesdienste in der Natur sind in diesem „zweiten Programm“ schon gefeiert worden.

Was jeweils konkret am dritten Samstag gemacht wird, kann in den Terminen nachgelesen werden!

Nur im Hauptferienmonat (meist der Juli) pausiert der besondere Gottesdienst.

Taize

Unsere Kirchengemeinde feiert regelmäßig ökumenische Taizé-Andachten.

Mehr erfahren...

Ökumenische Wort-Gottes-Feier mit Bibelteilen

Wir führen das Bibelteilen "Abende mit Markus" während der Corona-Pandemie als Gottesdienstreihe fort!

Wir treffen uns 14-tägig Mittwochs Abends um 20:00 Uhr in der Dreiflatigkeitskirche Bad Laer. Die aktuellen Termine sind hier zu finden.

Der gemeinsame Genuss von Käse, Trauben und Getänken entfällt so lange - dafür gibt es jetzt einen feierlichen Rahmen als Wortgottesfeier. Jede wird etwa eine Stunde dauern und bei gutem Wetter draußen vor der Kirche gefeiert. Aber das Wichtigste bleibt: Das gemeinsame Bibelteilen!
Wir lesen eine Stelle im Markusevangelium und teilen untereinander diese alten Worte mit unseren Wahrnehmungen und Gedanken. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!
Geschichten vom Aufbruch, vom Kampf der Geister, von der Passion und von Dir: Auch Neueinsteiger sind jederzeit herzlich willkommen!

"Gott kommt an": Ökumenische Andachten im Advent

An den Adventsmontagen um 19 Uhr lädt der Ökumene-Kreis Glandorf jedes Jahr zu adventlichen Begegnungen unter der Überschrift "Gott kommt an!?" ein!

An wechselnden Orten in Glandorf feiern wir Andachten bei Kerzenschein und bereiten uns auf Weihnachten vor. Wir waren schon in Gaststätten, Schulen, in einer Backstube oder einer Lagerhalle, auf einer Tankstelle, im Kindergarten, der Obdachlosenunterkunft und vielen anderen Orten auf der such enach gott und eine Herberge für sein Kommen.

Die Termine und Orte werden natürlich rechtzeitig bekanntgegeben

Andachten in Senioren-Einrichtungen

Wir feiern an jedem dritten Dienstag im Monat Andachten im Haus Glandorf (9:45 Uhr) und im Seniorenzentrum am Kurpark (10:30 Uhr).

Auch in der Blombergklinik sind wir jeden zweiten Monat an einem Mittwoch um 16:30 Uhr Teil des Andachts-Plans.

Förderung des theologischen Nachwuchses in der Landeskirche

Die Kirche braucht gut ausgebildete Theologinnen und Theologen. Die Landeskirche begleitet, fördert und unterstützt junge Menschen, die Theologie studieren und sich auf den Pfarrberuf vorbereiten. Das kirchliche Studierendenbegleitprogramm umfasst neben persönlicher Beratung und finanzieller Förderung auch Tagungen und Ökumenische Studienfahrten. Hierfür sammeln wir.

Erläuterung

Die Mitglieder werden weniger und die Bindungskraft von Religion sinkt. Umso dringender ist eine gute Ausbildung für den Pfarrberuf. Das wissenschaftliche Studium – in der Regel 6 Jahre - ist dabei besonders wichtig. Die Landeskirche fördert persönliche Studienprojekte, Praktika und Auslandsaufenthalte der Studierenden auch finanziell und hilft, während des Studiums die geistliche Entwicklung zu reflektieren. Nähere Informationen finden Sie unter: www.theologie-studieren.de

Impuls

Der Apostel Paulus schreibt: „Denn wir predigen nicht uns selbst, sondern Jesus Christus, dass er der Herr ist, wir aber Diener um Jesu willen.“
2. Korinther 4,5

Fürbitten

Himmlischer Vater, berufe immer wieder neu Menschen in den Dienst an deinem Wort.
Sende uns allen dazu deinen Heiligen Geist!

Gottesdienst besuchen

Eine Anmeldung zu den Gottesdiensten ist zwar nicht zwingend erforderlich, aber macht die Vorbereitung leicht und vermeidet Warteschlangen bei der Eintritt. Nicht angemeldete Personen können, soweit noch Plätze frei sind, selbstverständlich am Gottesdienst teilnehmen; ihre Daten werden am Eingang erfasst.

Hier können Sie sich für einen Gottesdienst vorab anmelden

Alle Gottesdienste im Überblick

(zum Vergrößern auf das Bild clicken)

Kirche in Fernsehen, Radio und Internet

Neben den Gottesdiensten gibt es verschiedene Formen, in diesen ungewöhnlichen Zeiten am Sonntag Gottesdienst zu feiern. Fernsehgottesdienste, Radioandachten oder online-Formate bieten weiterhin viele Möglichkeiten an. Unter den folgenden Links gelangen Sie zu den Angeboten der Landeskirche Hannovers und zum ZDF-Fernsehgottesdienst.

Kinder und Abendmahl

Wann dürfen Kinder am Abendmahl teilnehmen? Diese Frage hat die Kirchen immer wieder bewegt.
Die Konfessionen haben im Laufe der Geschichte unterschiedliche Antworten gegeben und die Zulassung zum Abendmahl bei der Erstkommunion und der Konfirmation ist Tradition geworden.
Die evangelischen Kirchen in Deutschland sind in einer langjährigen Diskussion in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts mehrheitlich zu dem Schluss gekommen, dass nicht die Konfirmation, sondern die Taufe die Abendmahlszulassung ist und also auch Kinder am Abendmahl teilnehmen können.

Der Abendmahlsempfang kann nicht vom intellektuellen Begreifen der lutherischen Sakramentenlehre oder vom Mündigsein abhängen. Jesus lädt an seinen Tisch nicht allein Menschen, die vorher bereits im Glauben unterwiesen wurden. Vielmehr gehört die Aneignung der Praxis des Abendmahls in allen Altersstufen zu einem Hineinwachsen in den Glauben und die Kirche dazu.

In unserer Gemeinde feiern wir mit dem unvergorenen 'Saft der Weinrebe', also alkoholfreiem Traubensaft. Das ermöglicht Kindern, Schwangeren und Suchtkranken eine unkomplizierte Teilnahme.

Die Konfirmation als mündiges Bekenntnis zur eigenen Taufe nach der Unterweisung im Glauben und dem entsprechendne Segen ermöglicht die übernahme kirchlicher Ämter wie zum Beispiel des Patenamtes. Zulassung zum Abendmahl ist sie aber nicht mehr.