Aktuelle Spendenaktion

Sanibona! Partnerschaftsarbeit mit Südafrika

„Sanibona“! - So begrüßen sich die Menschen in unserer Partnergemeinde Ehlanzeni in Südafrika.
Auch Menschen aus unserer Kirchengemeinde wurden bereits so empfangen. Sie haben die Gastfreundschaft und Lebensfreude unserer PartnerInnen gespürt, aber auch gesehen, mit wie viel weniger Geld und wirtschaftlicher Sicherheit sie leben.
Die Dankbarkeit für alle Formen der Unterstützung, für praktische Hilfen, für das aneinander Denken ist groß.  
Mit den Spenden aus unserer Gemeinde in den vergangenen Jahren wurde zum Beispiel die Anschaffung einer Wasserpumpe ermöglicht. Es fanden persönliche Begegnungen statt, hier und dort. Gemeinsam haben wir einen Gemüsegarten in Ehlanzeni angelegt. Die Corona-Soforthilfe im Frühjahr und Herbst dieses Jahres konnte große Not lindern.
 
Mindestens 15.000 Euro möchten wir bis Ostern 2022 sammeln, damit wir auch in den nächsten Jahren die Partnerschaft mit Ehlanzeni lebendig gestalten können!
Mit Ihrer Spende machen Sie vieles möglich:
    • Wir werden möglichst bald drei Menschen aus Ehlanzeni einen Besuch in unserer Kirchengemeinde ermöglichen! 
    • Wir unterstützen unsere Partner bei der Anschaffung und dem Betrieb digitaler Geräte und Verbindungen, die in Zeiten der Pandemie für die Kommunikation auf Abstand wichtig geworden sind. Das ermöglicht auch uns engeren Kontakt - per Videoschalten und ähnlichem.
    • Gerade jetzt möchten wir mit Corona-Hilfen weiterhin den Menschen in Südafrika das Überleben sichern. 
    • Begegnungsreisen nach Südafrika sollen den Kontakt vertiefen.
 
Diese Krise nimmt vielen Menschen auch hier bei uns ihre wirtschaftliche Sicherheit, während andere weiterhin ein sicheres Einkommen haben. Als Gemeinde können wir teilen: Wer Geld hat, kann etwas davon spenden. Wer keins hat, hat vielleicht eine gute Idee für uns oder eine andere Gabe, die wir noch gar nicht kennen oder schließt Andere ins Gebet ein.

Wer nicht zur Bank oder per Online-Überweisung spenden möchte, kann auch dauerhaft einen sogenannten Lastschrifteinzug einrichten. Dafür ist einfach das kleine Formular auszufüllen und ins Gemeindebüro zu bringen oder schicken.

Wer also denkt „Kirchgeld gebe ich sowieso jedes Jahr“ oder „noch lieber möchte ich mein Kirchgeld nicht auf einmal, sondern in kleineren Beträgen zahlen“, für den ist der jährliche Lastschrifteinzug eine Alternative. In Zukunft wird dann regelmäßig abgebucht und Sie müssen nicht mehr zur Bank.

Und wenn sich bei Ihnen etwas ändert, melden Sie sich einfach. Wir ändern es dann. Ohne Fristen oder irgendwelche Laufzeiten.

Selbstverständlich erhalten Sie auch weiterhin den Kirchgeldbrief, um über das aktuelle Spendenvorhaben informiert zu sein. Den beigefügten Zahlschein können Sie dann gerne ignorieren.

Ganz egal, wie Sie sich entscheiden. Wir freuen uns und sind dankbar für die enorme Großzügigkeit und Spendenbereitschaft bei uns in Bad Laer und Glandorf!

KONTAKT

Carola Scholz

Julia Besinger

Pastor Stephan Jannasch
Tel.: 05424 2129985